Werkhaus, Kammerstein, 2018-2020

Das eingeschoßige Holzgebäude befindet am Rand des Gewerbegebietes Kammerstein .  Es  bietet vorwiegend   Besprechungsräume und einen Mehrzweckraum an, der auch als Kantine genutzt werden kann, die über eine professionelle Küche versorgt wird.

Erschlossen wird das Haus über einen „Klosterhof“ mit überdachtem Umgang,  zu dem hin sich alle Räume öffnen.

Im Zentrum des Hofes befindet sich der „Klostergarten“, eine intensiv begrünte Fläche, die sich den wechselnden Jahreszeiten mit Ihrer Blütenfolge anpasst.

Der Innenhof erhält eine großzügig verglaste Holzfassade, die äußere Hülle ist bis auf die zwei Eingänge komplett geschlossen und mit einer neu entwickelten Fassade aus vertikalen Kunststofflamellen verkleidet. Diese Lamellen werden fast vollständig aus recyceltem Material, das beim Kunststoffspritzguß entsteht hergestellt.